Our project

  • Facebook Social Icon
Schülerin meldet sich

Mosque school program

 

OFARIN offers elementary school lessons for children and for women and young girls in mosques but also in private homes in Afghanistan.

In June 2017, 9,000 pupils (girls and boys roughly equally) were taught in the elementary teaching program.

 

The subjects of Islamic religion, reading and writing in the mother tongue (Dari or Pashto) and mathematics are taught for just 1.5 hours six days a week. The students work through the school material that should be covered in the first two to three grades of the state schools. Pupils who regularly attend OFARIN's classes learn the material offered.

Annemari und Peter Schwittek in Afghanistan

Testimonial

 "Ofarin arbeitet aber eng mit dem Ministerium für Religiöse Angelegenheiten zusammen. »Dieser Minister ist ein verantwortungsbewusster Mensch.« Aufgrund dieser ungewöhnlichen Kooperation findet ein Großteil des Ofarin-Unterrichts in Moscheen in Kabul und den ländlichen Provinzen Logar und Pandschir statt. »In den Hauptgebetsräumen der Moscheen werden oft zwölf Klassen gleichzeitig unterrichtet«, berichtet Schwittek. Neben Kindern nehmen auch weibliche Jugendliche und Erwachsene, die keine Schule besucht haben, am Unterricht teil. »Es kommen aber auch viele Schüler aus der sechsten bis achten Klasse der staatlichen Schule zu uns, weil sie in der öffentlichen Schule nichts lernen.«" Pat Christ, Sonntagsblatt 

Peter Schwittek beim UNterricht